Im Rahmen der gegenwärtigen Situation möchten wir für Vielau, Friedrichsgrün und Reinsdorf nachfolgende Hinweise geben.

Gesetzestexte/ Information finden Sie auch hier:

Aktuelles zum Thema / Downloads

> Regelungsübersicht zu Angebote und Einrichtung 24. August 2021 <


 

1. Allgemeinverfügungen des Landratsamtes Zwickau

Aktuelle Informationen unter Landkreis Zwickau

Testzentren für kostenfreie Corona-Tests finden Sie hier:

https://www.landkreis-zwickau.de/kostenfrei-testen

2. Rathaus Reinsdorf - Publikumsverkehr

Publikumsverkehr ist in unserem Rathaus wieder möglich.

Für Angelegenheiten, die längere Zeit in Anspruch nehmen, bitten wir Sie auch weiterhin um eine vorherige Terminvereinbarung.

Da manche Anliegen auch kontaktlos erledigt werden können, bitten wir Sie, zusätzlich von der Kontaktaufnahme per Telefon oder per E-Mail Gebrauch zu machen.

Im Rathaus gilt die Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2-Maske) sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern. Der Zutritt ist nur Personen gestattet, die weder einer Absonderungspflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus unterliegen oder die keine typischen Symptome des Coronavirus aufweisen.

Einwohnermelde- und Standesamt:

Um die Hygienemaßnahmen einzuhalten und die Mindestabstände zu wahren, wird die Regelung, vorab einen Termin zu vereinbaren, beibehalten.

Für eine Terminvereinbarung im Rathaus melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0375/27412-24.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag        09.00 – 12.00 Uhr

Dienstag      09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag  09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Freitag         09.00 – 12.00 Uhr

Herzlichen Dank an alle Bürgerinnen und Bürger für das Verständnis.

3. Sportstätten/ Sportanlagen

Gemäß der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) und eventuell vorliegender Allgemeinverfügungen des Landkreises Zwickau ist die Nutzung der Sportstätten der Gemeinde Reinsdorf unter Beachtung der vorliegenden Hygienekonzepte und Hinweise möglich.

4. Nutzung öffentliche Einrichtungen, z. B. Jugendhaus, Haus der Entdecker, Bibliothek u.a.

  • Vermietungen des Jugendhauses und anderer Gemeindeeinrichtungen sind möglich.

 

  • Unsere Bibliothek kann ohne Terminvereinbarung zum gewohnten Stöbern genutzt werden.

    Telefon: 0375 24 35 46
    E-Mail: bibliothek.reinsdorf@enviatel.net

    Öffnungszeiten:

    Dienstag       10:30 Uhr – 18:30 Uhr

    Donnerstag   09:00 Uhr – 15:30 Uhr

    Bibliothek geschlossen

    In der Zeit von Dienstag, dem 28. September 2021 bis einschließlich Donnerstag, den 30. September 2021, hat unsere Bücherei wegen Urlaub geschlossen.

    Ab Dienstag, dem 5. Oktober 2021, ist die Bücherei zu den regulären Öffnungszeiten wieder geöffnet.

  • Seit Montag, dem 28.06.2021 ist unser „Haus der Entdecker mit seinem abwechslungsreichen Angebot für Sie wieder geöffnet.

    Momentan ist es noch notwendig, sich
    telefonisch unter 0375/6923260 oder per Mail info@haus-der-entdecker.de anzumelden.
    Ausnahme: Am Wochenende auch ohne Terminreservierung.


5. Kindergärten / Schulen / Hort

Seit Montag, dem 7. Juni 2021 findet in den Kindertageseinrichtungen sowie in unserer Grundschule der Regelbetrieb statt.


> Alles rund um das Thema Kita und Schulen

6. Coronaschutzimpfung

Nutzen Sie die Möglichkeit und gehen Sie ganz ohne Termin ins Impfzentrum Zwickau
DRK Kreisverband Zwickauer Land e.V., Stadthalle Zwickau, Bergmannsstraße 1!

Öffnungszeiten:      

Montag – Freitag: 8 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag: 8 bis 18 Uhr


Sachsen krempelt die #Ärmelhoch 
© Bundesgesundheitsministerium

Ausführliche Informationen online:

Kurz & Knapp: Faktenblätter zum Impfen

www.coronavirus.sachsen.de

www.corona-schutzimpfung.de

 

7. Hilfsangebote

Unsere Aktion „Reinsdorf hilft“, die wir seit Montag, dem 16.03.2020, ins Leben gerufen haben, hat eine überwältigende Resonanz gefunden. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben ihre uneigennützige, ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung angeboten. Ein gutes Zeichen zur Solidarität innerhalb unserer Bürgerschaft.

Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich gerne an uns

Für weitere Anfragen steht unser „Hilfstelefon“ 0375 27412 - 35 zur Verfügung.

8. Unterstützung vor Ort

Unterstützen Sie unsere Handwerker, Gewerbetreibende und Unternehmen vor Ort in dieser turbulenten Zeit. Kaufen Sie bei unseren ortsansässigen Gewerbetreibenden, um die heimische Wirtschaft zu stärken.

9. Warnhinweis

Auch in der aktuellen Situation ist Wachsamkeit vor „falschen Helfern“ notwendig.
So fragen Betrüger besonders ältere Menschen nach Geld für teure Medikamente und medizinische Behandlungen, angebliche Handwerker behaupten, Haus und Wohnung zu überprüfen und desinfizieren zu wollen.

Es wird dringend empfohlen, Unbekannten kein Geld zu geben und sie nicht in die Wohnung zu lassen.

Stand: Montag, dem 20.09.2021, 09:00 Uhr

Reinsdorfer helfen Reinsdorfern


Spendenaufruf für Rudi Rührold

Im Mai 2021 wurden Philipp und Loreen Rührold aus unserer Gemeinde Reinsdorf Eltern von den Zwillingen Frieda und Rudi. Eine glückliche Zeit sollte für die kleine Familie beginnen. Doch der kleine Rudi machte den Eltern große Sorgen. Bei ihm wurde eine Vergrößerung der Herzkammer festgestellt, sodass er auf ein Spenderherz angewiesen ist.

Er wird im Herzzentrum Berlin betreut. Die Familie lebt derzeit in Berlin, um in der Nähe des Kindes zu sein.

Aus diesem Grund benötigen sie finanzielle Unterstützung.

Einige Spendenaktionen von Vereinen und Gewerbetreibenden wurden bereits organisiert.  

Die Gemeinde Reinsdorf möchte dazu aufrufen, die junge Familie in dieser schwierigen Lebenssituation solidarisch und ermutigend mit einer Geldspende zu unterstützen.

Privates Spendenkonto:

Kennwort:                 Frieda

Kontoinhaber           Loreen Rührold                               

Bankverbindung      IBAN DE97 8704 0000 0701 3840 00


Vielen Dank für Ihre Mithilfe.



Spendenaufruf Restaurierung historischer Gemälde St. Jakobuskirche Reinsdorf

In der Evangelisch-Lutherischen St. Jakobuskirche Reinsdorf befinden sich zwei Gemälde der Kunstmalerin Mathilde Ebert, der Ehefrau von Karl Friedrich Ebert.

Nach derzeitigem Forschungsstand hat Mathilde Ebert von 1922 bis 1939 auf dem „Rittergut“, dem großen landwirtschaftlichen Anwesen an der Gabelsbergerstraße, gewohnt.

Dort war für sie ein Atelier eingerichtet.

Mathilde Ebert hat in den 1930er Jahren des vergangenen Jahrhunderts die beiden Gemälde

„Jesus segnet die Kinder“

„Die fünf klugen und die fünf törichten Frauen“

angefertigt.

Seit ca. 1939 sind diese Gemälde in der Evangelisch-Lutherischen Kirche präsentiert.

Im Zuge der Recherchen nach der Kohlenwerksbesitzerfamilie Ebert, die in mehreren Generationen den Steinkohlenbergbau in Bockwa, Oberhohndorf und Reinsdorf geprägt hat, ist die Erhaltung dieser historischen Gemälde als Erinnerung und als Teil unserer Regionalgeschichte sehr wichtig.

Bereits im Jahr 2000 wurde von der damaligen Mittelschule Reinsdorf ein Projekt zur Erforschung der Porträts durchgeführt. Auf dem Gemälde „Jesus segnete die Kinder“ befindet sich Mathilde Ebert selbst, die beiden Pfarrer der bekennenden Kirche, Hans-Eberhard Fochtmann und Otto Lau, sowie Kinder aus unserer Gemeinde.

Damals wurden die porträtierten Kinder identifiziert, die um 1930/38 in Reinsdorf gewohnt haben.

Frau Mathilde Ebert hat ebenfalls in den 1930er Jahren des vergangenen Jahrhunderts einen christlichen Kindergarten in Reinsdorf begründet und nachweislich mit Musik, Gesangspielen den Alltag der Kinder begleitet.

Die Gemälde bedürfen einer fachgerechten Aufarbeitung.

Die Gesamtkosten werden gegenwärtig durch einen autorisierten Restaurator ermittelt

Wer sich an der Erhaltung dieser ortsgeschichtlichen Gemälde beteiligen möchte, dem stehen nachfolgende Kontodaten zur Verfügung:

Ev.-Lutherische Kirchgemeinde St. Jakobus Reinsdorf

IBAN:                                  DE36 8705 5000 2209 0003 89

BIC:                                    WELADED1ZWI

Verwendungszweck:          Restaurierung Gemälde Mathilde Ebert


Gemälde von Mathilde Ebert, 1939, „Jesus segnet die Kinder“, St.-Jakobus-Kirche Reinsdorf

Um eine entsprechende Unterstützung wird gebeten.

Installationsarbeiten schreiten kontinuierlich voran

Nach Auftragsvergabe des Förderprogrammes „Digitalpakt Schulen“ im Juli 2021 durch den Reinsdorfer Gemeinderat sind nun erste Erfolge in der Grundschule „Ernst Beyer“ auch optisch wahrzunehmen. Ein Großteil der PC- und Servertechnik wurde bereits innerhalb der Sommerferien angeliefert. In vielen Klassenzimmern wurde ein Lehrer-PC installiert, mit der die vorhandene interaktive Tafel als zweiter Bildschirm zum Präsentieren von digitalen Schulinhalten genutzt werden kann. Eine Dokumentenkamera fungiert zusätzlich als digitales Übertragungsmedium, um auch herkömmliche Schulmedien, wie Arbeitshefte und Bücher, an der Tafel für die Schulkinder anzeigen zu können.

 
Klassenraum mit Computerplatz und interaktiver Tafel

Weiterhin wurde der Schulserver grundhaft auf den aktuellsten Stand erneuert sowie beide Computerkabinette mit moderner Computertechnik ausgestattet. In den nächsten Wochen werden weiterhin noch 7 interaktive Tafeln in den Klassenzimmern installiert.


Modernisiertes Computerkabinett

Umfangreiche Arbeiten stehen bis Ende November 2021 noch beim grundhaften Ausbau der schuleigenen Netzwerkinfrastruktur an. In insgesamt 19 Räumen wird hierbei netzwerkseitig die Zuleitung zum Schulserver zukunftsorientiert erweitert.

Die Kosten für das Gesamtvorhaben belaufen sich auch ca. 170.600,00 EUR, wovon das Projekt im Rahmen der Richtlinie „Digitale Schulen“ durch den Freistaat Sachsen mit ca. 143.200 EUR gefördert wird.

Die nächste Sprechzeit der Schiedsstelle findet am Montag, dem 4. Oktober 2021 von 18:00-19:00 Uhr statt.

Gern können Sie auch jederzeit telefonisch unter 0375 6924646 Kontakt aufnehmen und Ihr Anliegen zur Sprache bringen.

Zögern Sie nicht, das Angebot unserer Schiedsstelle in Anspruch zu nehmen.

Ab November sind folgende Sprechzeiten der Schiedsstelle im Ratssaal des Rathauses der Gemeinde Reinsdorf vorgesehen:

Montag 1. November 2021

Montag 6. Dezember 2021

Montags immer von 18:00-19:00 Uhr.

Ihr Friedensrichter der Gemeinde Reinsdorf

Joachim Wagner