St.-Jakobus-Kirche Reinsdorf | zur StartseiteFriedrichsgrün | zur StartseiteGewerbegebiet "Kirchstraße" | zur StartseiteWilhelmshöhe | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Droh- und Schockanrufe

In den letzten Wochen und Monaten kam es auch in unserer Region verstärkt zu Schockanrufen von mutmaßlichen Betrügern, die sich als Verwandte oder Bekannte ausgeben und eine Notlage vortäuschen, um an Geld zu gelangen.

 

Es sind perfide Tricks, mit denen insbesondere unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger beeinflusst werden sollen, Geld, Schmuck oder andere Wertsachen zu übergeben. Insbesondere werden  Geschichten erfunden, mit denen man am Telefon konfrontiert wird und die schlussendlich zu einer Geldforderung führen. Meist handelt es sich dabei um Vortäuschungen eines Verkehrsunfalls.

 

Nach den aktuellen Zahlen des Landeskriminalamtes kam es im vergangenen Jahr sachsenweit zu insgesamt  1.118 solcher Schockanrufe. Der finanzielle Schaden summierte sich nach deren Angaben auf über 1,92 Mio. Euro bei 251 vollendeten Anrufen. In 867 Fällen blieb es lediglich bei Versuchen, die anschließend zur Anzeige gebracht wurden. Die Schilderungen über diese Anrufe müssen unbedingt in der Familie oder bei Bekannten und Freunden angesprochen und geprüft werden.

 

Unser Polizeirevier Werdau kann  ebenfalls unter der Nummer 03761 702-100 kontaktiert werden.

 

Ein gesundes Misstrauen ist in dieser Angelegenheit wichtig und schützt vor finanziellen Schaden.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Reinsdorf
Di, 16. Mai 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

26. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

27. 06. 2024 - Uhr bis Uhr