Wilhelmshöhe | zur StartseiteGewerbegebiet "Kirchstraße" | zur StartseiteFriedrichsgrün | zur StartseiteSt.-Jakobus-Kirche Reinsdorf | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Baugeschehen

Baufeld Regenrückhaltebecken östlich Poststraße
Erweiterung Regenrückhaltebecken
Autobahnzubringer / Poststraße

Die Bauarbeiten zur Erweiterung des Regenrückhaltebeckens im Bereich des Autobahnzubringers S 283 östlich der Poststraße werden in den nächsten Wochen abgeschlossen. 

 

Seit November 2023 wird an verschiedenen Schwerpunkten der Gesamtmaßnahme gearbeitet. Der Erdbau für die Erweiterung der Rückhaltekapazität auf 20.000 m³ wurde realisiert. Böschungen wurden profiliert und verschiedene Ein- und Auslaufbauwerke zur gedrosselten und sicheren Ableitung des Regenwassers in Richtung Reinsdorfer Bach errichtet.

 

Ein mit Wasserbaupflaster belegter Entwässerungsgraben wurde vom Rückhalte-becken bis zum Durchlassbauwerk im Bahndamm „Morgensternweg“ neu errichtet. Restleistungen sind zur Anbindung des Notüberlaufs vom Becken in den Wassergraben noch auszuführen.

 

Gegenwärtig wird an der Profilierung der Randbereiche, dem Andecken des Mutterbodens im verbliebenen Baufeld und der Vorbereitung für den Asphalteinbau auf den Bewirtschaftungswegen um das Bauwerk gearbeitet. 

 

Geplant ist, alle Arbeiten bis Mitte Juni 2024 zum Abschluss zu bringen. 

 

Im Zuge der Hochwassersituation im Juni 2013 wurde das bestehende Rückhaltebecken massiv überflutet und hat u.a. zum Einbruch des Durchlasses im Bahndamm „Morgensternweg“ geführt. Nur knapp ist damals die Gemeinde einer Katastrophe entgangen. 

 

Das Bauvorhaben wird im Auftrag des Freistaates Sachsen realisiert und stellt eine wichtige Maßnahme zur Verbesserung des Hochwasserschutzes dar. 

 

Andachtsraum
Aussegnungshalle Friedrichsgrün

Sanierung


Die Entkernung und Abbrucharbeiten im Rahmen der barrierefreien Umgestaltung und grundhaften Sanierung der Aussegnungshalle Friedrichsgrün werden in den nächsten Tagen zum Abschluss gebracht. Alle nicht mehr benötigten Innenwänd wurden abgebrochen, Bauelemente entfernt und entsorgt sowie mit dem Tiefbau zur Verlegung der Abwassergrundleitungen im Gebäude begonnen. Erste Mauerwerksarbeiten zur Abtrennung der Sanitäranlagen wurden realisiert. Durchbrüche für Türöffnungen wurden hergestellt und erforderliche Stürze bzw. Stahlträger zur statischen Sicherung eingebracht. Der Rückbau des verschlissenen Fußbodenaufbaus wird in den nächsten Tagen beendet, sodass mit der Herstellung der Sauberkeitsschicht und der Isolierung der Bodenbereiche begonnen werden kann. Gleichzeitig erfolgen die Abstimmungen zur Durchführung der Trockenbauarbeiten für die Gestaltung der barrierefreien WC-Anlage. Fenster- und Türelemente wurden aufgemessen sowie Abstimmungen zur farblichen Gestaltung der Fassade getroffen. Des Weiteren wird mit den Tiefbauarbeiten zur Gestaltung des barrierefreien Zugangs zum Gebäude begonnen. Die Bauarbeiten werden im Rahmen der Förderrichtlinie „Sachsen barrierefrei 2030“ gefördert.


 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

30. 05. 2024 - Uhr bis Uhr

 

31. 05. 2024 - Uhr bis Uhr